You are here

Hilfe bei vorsommerlichem Stress im Rasen

WASSERMANAGEMENT
05.05.2020

Mit der Klimaveränderung in unseren Breitengraden gibt es immer mehr Trockenperioden die längere Zeit anhalten. 

Für das Gras sind Trockenperioden die länger als 10 Tage anhalten drastisch. Gleichzeitig sind die Ressourcen an Wasser teuer und nicht leicht verfügbar.

Forschungen haben ergeben, dass wenn sich die benötigte Feuchtigkeit in der Nähe der Oberfläche befindet, die Wurzeln der Pflanzen nicht tiefer nach mehr Feuchtigkeit suchen werden. Ebenso graben sich die Wurzeln nicht in trockene Böden ein, um die Feuchtigkeit dort zu suchen. Sie wachsen nur tiefer, wenn die unteren Bereiche der Wurzelzone mehr Feuchtigkeit enthalten als die oberen Bereiche.

Da bereits jetzt der zu trockene April seinen Tribut gefordert hat, kann bei einigen Rasenflächen die Wurzelmasse stark abnehmen und damit die Fähigkeit, die Bodenfeuchtigkeit tiefer im Profil zu nutzen. Versuche haben typischerweise eine Verringerung der Wurzelmasse um 20 bis 40% unter Trockenstress gezeigt, sie können jedoch bis zu 60% betragen.

 

Mit Qualibra® (20 l/ha mit leichtem Einregnen) nutzen Sie Ihre Wasser-Ressourcen effizient aus. Das Wasser durchdringt die Grasnarbe und wird anschliessend tiefer und gleichmässiger zur besseren Nutzung in der Wurzelzone der Pflanze gehalten. Bei vorbeugender Behandlung entstehen Trockenstellen erst gar nicht.

 

 

Die Art und Weise, wie Wasser bei der Bewässerung angewendet wird, sollte effizient sein. Geringe aber häufige Bewässerung, die nur die Oberfläche und die oberste Schicht feucht hält, kann zu flachen Wurzeln in dieser Zone führen, wobei weniger der vorteilhaften tieferen Wurzelbildung erhalten bleibt. Wasser in der Nähe der Oberfläche ist auch anfälliger für Verdunstungstranspiration in der Hitze und führt aufgrund seiner Beschaffenheit im Laufe des Tages zu veränderlichen Eigenschaften der Spielfläche.

Wo die Bodenfeuchtigkeit besser in der Tiefe des Profils gehalten werden kann, kann eine weniger häufige Bewässerung, bei jeder Anwendung jedoch mit mehr Wasser, eine tiefere Wurzelretention fördern und eine bessere Ausnutzung von Feuchtigkeit und Nährstoffen sowie eine gleichmäßige Spielbarkeit der Oberfläche ermöglichen, sofern das Wasser über die Mittel verfügt die Oberfläche schnell zu infiltrieren.

 


Europäisches Institut für Rasengräserforschung (EITS) 2011

 

Dies ist auch bei sich ändernden klimatischen Bedingungen wichtig, bei denen plötzliche und heftige Regen nach einer Trockenperiode schnell von der Oberfläche abfliessen müssen, die Pflanzen so jedoch die natürlichen Niederschläge besser nutzen können.

 

Zum Produkteblatt Qualibra